Wir haben uns auf eine ganz besondere Sinnesreise begeben und unserem Purpose Leben eingehaucht. Weihnachten ist bei fifty1 zwar wie so ziemlich überall eine der stressigsten Zeiten im Jahr, aber trotzdem oder gerade deswegen nehmen wir uns bewusst Zeit für uns!

Ein neuer Purpose stärkt unsere gemeinsame Vision

Das Jahr 2019 stand für uns ganz im Zeichen des Markenaufbaus. Was fifty1 ausmacht, womit wir uns beschäftigen und worauf wir uns in Zukunft fokussieren wollen hat sich seit unserer Gründung leicht verändert – Agilität lässt grüßen ?. Uns war wichtig, ein gemeinsames Bild für uns als Team zu entwickeln und im nächsten Schritt dieses Bild auch konsistent nach außen zu transportieren. Im Zuge vieler intensiver Auseinandersetzungen haben wir auch unseren Unternehmens-Purpose geschärft und neu definiert.

Gemeinsam bewirken wir mit Begeisterung, persönlicher Weiterentwicklung und Menschlichkeit einen spürbaren Unterschied. So schaffen wir die Organisation der Zukunft, in der Menschen auf Augenhöhe im Flow wirksam zusammenarbeiten.

Wer schon einmal einen Purpose ausgearbeitet hat, weiß wieviel Hirnschmalz, Diskussion und vielleicht sogar Streit so einer Formulierung vorangehen kann. So lang es dauern kann so eine Formulierung zu Papier zu bringen, so schnell ist sie aber auch wieder vergessen, wenn der Alltag über uns hereinbricht bevor wir es geschafft haben sie wirklich zu verinnerlichen.

Das wollen wir nicht zulassen! Unser Purpose drückt unsere Vision aus. Was uns in unserer Zusammenarbeit mit Kunden und im Team wichtig ist. Was uns antreibt und von Innen heraus motiviert. Es steckt so viel Kraft und Inspiration in ihm, aus der wir täglich schöpfen können, wenn wir ihn immer parat haben. Nicht intellektuell, als Satz auf einem Stück Papier, sondern in uns selbst. Wenn wir auf ein Gefühl zurückgreifen können, das wir mit unserem Purpose verbinden.

Impro-Theater: Wir erleben unseren Purpose

Vor Weihnachten haben wir uns daher als Team eine kleine Auszeit gegönnt und haben im Rahmen eines fifty1 Improvisations-Theaters unseren Purpose für uns spürbar und erlebbar gemacht. Bei dieser Reise wurden wir begleitet von der wunderbaren Susanne Pöchacker. Jeweils zwei Personen haben sich zusammengefunden, um unseren Purpose anhand eines Sinnes für die Gruppe zum Leben zu erwecken. Was dabei herausgekommen ist? Eine wahrhaft tiefgehende und berührende Sinnesreise, die uns Begeisterung, Lachen und Staunen entlockt hat!

Gemeinsam bewirken wir einen spürbaren Unterschied

Unser Purpose in 5 Sinnen

Sehen: Unterstützt durch diverse kreative Requisiten finden wir uns in verschiedenen Szenarien wieder, die unseren Purpose ausdrücken. Festgehalten für die Ewigkeit auf Fotos und Videos.

Hören: Unterstützt von den passenden Songs gibt’s eine rein pantomimische Activity-Session mit den Begriffen unseres Purpose.

Riechen und Schmecken: Die Bestandteile unseres Purpose werden uns als verschiedene Tees zur Verkostung kredenzt.

Fühlen: Wir lernen unseren ersten fifty1 Song und Tanz, wir begegnen uns blind und lassen uns in die starken Arme der anderen fallen.

Ein stärkendes Gefühl, das bleibt

Was jeder von uns vom fifty1 Xmas-Theater mitnimmt, ist individuell. Was uns verbindet ist das Gefühl, dass wir uns gemeinsam auf eine belebende und inspirierende Reise begeben haben, die noch lange nicht zu Ende ist!